Novum im VG-Rat: Frauen starten überparteiliche Initiative zur ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit in der VG Rhein-Selz

Die Frauen des Verbandsgemeinderates Rhein-Selz  begrüßen es sehr, dass die Flüchtlingshelfer*innen zur Verbandsgemeinderatssitzung am 06.12.2016 und zum anschließenden Weihnachtsessen eingeladen wurden, um ihre wichtige Arbeit zu honorieren. An diesem Abend wird das großartige gesellschaftliche Engagement dieser Bürger*innen gewürdigt. Ohne deren soziales und selbstloses Engagement wäre die Begleitung und Integration der Flüchtlinge nicht möglich. Die Helfer*innen leisten tagtäglich einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft.
Die Frauen des Verbandsgemeinderates Rhein-Selz wollen die Arbeit der Flüchtlingshelfer*innen kontinuierlich mit der Arbeit der Verbandsgemeinde vernetzen. Deshalb fordern alle Frauen die dem Verbandsgemeinderat Rhein-Selz angehören, für die nächste Sitzung des Integration- und Inklusionsausschuss der Verbandsgemeinde Rhein-Selz die Flüchtlingshelfer*innen einzuladen. Sie würden es begrüßen, dass die Flüchtlingshelfer*innen von Ihrem Alltag mit den Flüchtlingen berichten. Wie ist die aktuelle Situation für die Helferinnen- und Helfer? Mit welchen Problemen bei den Flüchtlingen werden sie konfrontiert? Wo und in welcher Form wird Unterstützung benötigt? Könnte die VG-Verwaltung für Entlastung sorgen? Wo ist der Verbandsgemeinderat gefordert? Den Frauen im Verbandsgemeinderat von B90 / DIE GRÜNEN, CDU, SPD, ULG und BL ist eine Anliegen, über die konkrete Lage vor Ort informiert zu sein.
„Eine solche, überparteiliche, Initiative der Frauen im Verbandsgemeinderat ist eine Premiere! Ich freue mich sehr, dass die Frauen so gut im Verbandsgemeinderat zusammenarbeiten und hoffe, dass die überparteiliche Arbeit von allen Frauen im VG-Rat weiter so konstruktiv fortgeführt wird.“, so Nicole Bernard, Gleichstellungsbeauftragte der VG Rhein-Selz.

Diese Initiative unterstützen die Frauen des Verbandsgemeinderates: Nicole Bernard, Christina Bitz, Claudia Bläsius-Wirth, Sabine Braun, Marianne Eckert, Jutta Hoff, Ursula Krämer-Adam, Ursula Kumb, Gabriele Lenhardt, Nadine Neumer, Pia Schellhammer und Gabriele Wagner.

Verwandte Artikel