Sanierung der Magnuskirche in Worms

Als rheinhessische Landtagsabgeordnete kümmert sich Pia ebenfalls um Anliegen aus der Region wichtig. So setzt sich Schellhammer auch für die Sanierung der Magnuskirche in Worms ein.

Es gibt viele denkmalgeschützte Kirchen in Rheinland-Pfalz und leider nur begrenzte finanzielle Mittel zum Erhalt dieser. Umso wichtiger ist es aber, dass bedeutende Baudenkmäler in den Regionen eine breite politische Unterstützung erhalten. Deshalb setzt sich Pia aktuell für die Sanierung der Magnuskirche in Worms, als älteste evangelische Kirche im südwestlichen Raum, ein. In einem einem Schreiben hat sich Schellhamer an die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz gewandt. Nicht nur der historische Wert liege ihr hier am Herzen, denn neben den Gottesdiensten ist die Kirche auch eine kulturelle Begegnungsstätte mit Veranstaltungen und Sitz des Begegnungscafés.

Für die Planung der Sanierung der Magnuskirche Worms steht die Magnusgemeinde bereits in engem Austausch mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe. Die Gesamtmaßnahme wird einschließlich aller Voruntersuchungen ca. 2,2 Mio. Euro kosten. Mit viel Engagement wird nun versucht neben dem Eigenanteil der Geminde weitere finanzielle Mittel für die Sanierung zu gewinnen. Trotz alledem ist die Gemeinde aufgrund des denkmalpflegerischen Aufwandes, der bei der exponierten Wormser Kirche besonders im Auge gehalten wird, auf weitere Zuschüsse angewiesen. Pia Schellhammer setzt sich daher für eine positive Bewertung der geplanten Sanierung seitens der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz ein.

Verwandte Artikel