Austausch zwischen GRÜNEN Mainz-Bingen und Pia Schellhammer geht weiter

Am Mittwochabend traf sich der Vorstand von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mainz-Bingen mit seiner rheinhessischen Landtagsabgeordneten Pia Schellhammer zu einem Antrittsgespräch für die neue Legislaturperiode. In lockerer Atmosphäre wurden gemeinsame Interessen und mögliche Projekte besprochen: Etwa die Verbesserung bei der Mitgliederwerbung oder mögliche Beiträge für den anstehenden GRÜNEN Kongress des Landesverbandes.

Schellhammer betonte, wie wichtig der Austausch zwischen Kreis- und Landesebene für eine gelingende GRÜNE Politik für die Menschen in Rheinhessen. Sei es im Hinblick auf die Weinbaupolitik oder den Umwelt- und Naturschutz: „Unsere Region ist von einer einzigartigen Kulturlandschaft geprägt. Für die Weinbauregion Rheinhessen sind daher die Entwicklung des sanften Tourismus, aber auch Fragen der Biotopvernetzung oder Gewässerrenaturierung von besonderer Bedeutung“, so Schellhammer.

FullSizeRender

Pia mit dem Vorstand des KV Mainz-Bingen

Daher soll die Zusammenarbeit mit den Umweltver-bänden intensiviert werden. Kreisvorstandssprecher Eberhard Wolf stellte hierzu klar: „Für uns GRÜNE ist eine enge Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft von besonderer Bedeutung. Insbesondere die Umwelt- und Naturschutzverbände in der Region wollen wir GRÜNE daher in unsere Arbeit zukünftig stärker mit einbeziehen.“

Verwandte Artikel