Aktuelles aus dem Landtag: Agrar- und Ernährungsbericht

ts weinbau reben weinbergDie Aussprache zum Agrar- und Ernährungsbericht 2013 der Landesregierung zeigt: Eine gesunde und bewusste Ernährung und eine verantwortungsvolle Landwirtschaft gehen in Rheinland-Pfalz Hand in Hand. Mehr als 250 000 Kinder und Jugendliche erreicht inzwischen das Kita- und Schulobstprogramm, bei dem mindestens die Hälfte des ausgegebenen Obst und Gemüse aus regionalem und mindestens 30 Prozent aus ökologischem Anbau stammt. Über 100 landwirtschaftliche Betriebe (plus 10,5 Prozent) sind zwischen 2011 und 2012 neu in den Ökolandbau eingestiegen und partizipieren an der steigenden KonsumentInnennachfrage.

Mit seiner mittelständisch geprägten Landwirtschaft ist Rheinland-Pfalz für die wachsende Nachfrage nach regionalen sowie tiergerecht und umweltfreundlich erzeugten Lebensmitteln gut aufgestellt. Wir wollen die Bäuerinnen und Bauern vor dem Dumping der Agrarindustrie schützen und die handwerkliche Verarbeitung und regionale Vermarktung ausbauen. Tierquälerei, Antibiotikamissbrauch, gefährliche Keimemissionen, Lohndumping und Investorenwillkür in der industriellen Fleischproduktion werden wir bekämpfen. Die Spielräume in der europäischen Agrarpolitik müssen für eine nationale Aufstockung der ELER-Mittel als Ausgleich für die regide Kürzung des EU-Agrarhaushalts, eine Zusatzprämie für die ersten Hektar landwirtschaftliche Fläche eines jeden Betriebes, einen Bürokratieabbau durch Pauschalzahlungen für Kleinerzeuger, neue gekoppelte Fördermittel für den Steilstlagenweinbau, den Leguminosenanbau sowie die Weidetierhaltung und die neue Junglandwirteförderung genutzt werden.

Verwandte Artikel