GRÜNE erfreut: Wieder durchgehend freie Fahrt auf Rheinschiene

ts verkehrZur Ankündigung, ab morgen wieder durchgehende Züge auf der Rheinschiene verkehren zu lassen, teilen Jutta Blatzheim-Roegler, Sprecherin für Mobilität, Verkehr und Tourismus BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Rheinland-Pfalz und Pia Schellhammer, GRÜNE Landtagsabgeordnete aus Oppenheim, mit:

Unser Einsatz gegenüber der Deutschen Bahn AG und die auf unserer Initiative erfolgte Thematisierung im Innenausschuss des Landtages Rheinland-Pfalz haben Früchte getragen. Ab morgen fahren auch nachts wieder Züge zwischen Mainz und Worms. Dies ist nicht nur für Pendlerinnen und Pendler, sondern auch für Gäste des Johannesfest in Mainz eine tolle Botschaft. Ursprünglich war geplant, wegen Personalmangel in den Stellwerken Bodenheim, Oppenheim und Nierstein bis Ende August nachts Busse statt Bahnen verkehren zu lassen.

Dies hat in den vergangen Wochen zu erheblich längeren Reisezeiten geführt. Die DB hat aber nachgesteuert und konnte neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Überwachung der Strecke einsetzen. Somit bleiben die Fahrgäste fortan von weiteren Unannehmlichkeiten verschont. Wir erwarten, dass die DB ihre Personalpolitik zukünftig vorausschauend gestaltet, um auch auf kurzfristige Personalausfälle beispielsweise durch Krankheit vorbereitet zu sein. Das kann und muss ein Konzern dieser Größe leisten können.

Hintergrund: Jutta Blatzheim-Roegler und Pia Schellhammer haben sich in einem Schreiben vom 23.05.2013 an Jürgen Konz (Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für die Länder Rheinland-Pfalz und Saarland) gewandt und gegen die Streichung der abendlichen Zugverbindungen protestiert. Außerdem hat die GRÜNE Landtagsfraktion die personelle Besetzung von Stellwerken bei der Deutschen Bahn AG im zuständigen Infrastrukturausschus thematisiert – siehe Pressemeldung.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel