Deutsches Weinbaumuseum: Ministerin Höfken informierte sich vor Ort

Am Mittwoch, den 21. November war auf Initiative von Pia Schellhammer, Rheinhessische Landtagsabgeordnete, die rheinland-pfälzische Weinbauministerin Ulrike Höfken im Deutschen Weinbaumuseum in Oppenheim zu Gast. Gemeinsam mit dem Vorstand des Fördervereins des Deutschen Weinbaumuseums nahmen die Ministerin und die Landtagsabgeordnete an einer Führung unter der Leitung von Museumsdirektor Ulrich teil.

Weinbauministerin Ulrike Höfken gratulierte dem Vorsitzenden des Deutschen Weinbaumuseums, Tobias Bieker, zur gelungenen Modernisierung des Museums. Das deutsche Weinbaumuseum wurde in den vergangenen Jahren umfassend modernisiert und durch eine öffentliche Stiftung wirtschaftlich unterstützt. Das Land hat sich an der Stiftung mit 25.000 Euro beteiligt und das Museum bislang jährlich mit rund 33.000 Euro gefördert. Das Kulturgut Wein, so Ministerin Ulrike Höfken, habe in der Arbeit der Landesregierung einen hohen Stellenwert. Mit der Förderung wolle man zudem das jahrzehntelange ehrenamtliche Engagement des Vereins der „Förderer und Freunde des Deutschen Weinbaumuseums e. V.“ würdigen. „Hier, im Herzen des deutschen Weinbaus können Weinliebhaber, Schüler, Touristen und alle am Thema interessierten Besucher die Geschichte des Weinbaus und des Weines über viele Exponate und künftig auch mit Hilfe moderner Medien erleben“, so Höfken.

Tobias Bieker, Vorsitzender des Fördervereines des Deutschen Weinbaumuseums:“Zwei Dinge liegen uns besonders am Herzen: erstens der Fortbestand der finanziellen Absicherung des Museums durch den jährlichen Zuschuss des Landes! Und zweitens die Projekte, die der Vorstand in diesem Jahr zur Zukunftssicherung des Museums konzipiert hat. Neben einem neuen Design und einem digitalen Museumsführer hängt unser Herz an der Entwicklung einer speziellen Kinder- und Familienführung im Deutschen Weinbaumuseum- hier brauchen wir dringend die Unterstützung des Landes! Beide Aspekte konnten wir dankenswerterweise Ministerin Höfken und Frau Schellhammer vortragen!“

 

Verwandte Artikel