Abschlussfeier mit Nazimusik

Diese Woche sorgte ein Videomitschnitt von der Abschlussfeier der Gesamtschule in Kirchberg für Aufsehen. Das Video zeigt die Schulband beim Singen eines Liedes der rechtsradikalen Band Sleipnir. Dazu erklärt Pia Schellhammer, Sprecherin für Strategien gegen Rechts von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Rheinland-Pfalz:

„Für rechtsradikales Gedankengut darf in unserem Land kein Platz sein“, stellt Pia Schellhammer klar. „Das gilt insbesondere für den Bildungsbereich. Der Vorfall hat gezeigt, dass der Kampf gegen rechtes Gedankengut noch lange nicht gewonnen ist. Umfangreiche Aufklärung und Prävention sind weiterhin wichtig.

Die Band Sleipnir spielt regelmäßig auf Veranstaltungen der NPD und pflegt rege Kontakte mit den „Freien Kameradschaften“ und dem Neonazi-Netzwerk „Blood & Honour“. Ihre Lieder befanden sich ebenfalls auf der Schulhof-CDs der NPD. Die Partei setzt Musik gezielt als Türöffner ein, um junge Menschen für braunes Gedankengut zu gewinnen.

„Wir werden selbstverständlich parlamentarisch Initiative ergreifen, um diesen unmöglichen Vorfall lückenlos aufzuklären. Danach müssen wir uns alle gemeinsam Gedanken machen, wie solche Ereignisse in Zukunft verhindert werden können. Menschenfeindliche und antidemokratische Propaganda haben an unseren Schulen nichts zu suchen.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel