Rheinland-Pfalz freut sich über seine Vielfalt

Zu den bevorstehenden Veranstaltungen in Rheinland-Pfalz anlässlich des Christopher-Street-Days erklärt Pia Schellhammer, Sprecherin für Queerpolitik BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Rheinland-Pfalz: „Seit dem ersten Christopher-Street-Day (CSD) in Deutschland im Jahr 1979 wurde viel für die Gleichstellung von Schwulen, Lesben und Transgender erreicht. Trotzdem haben Schwule, Lesben, Bisexuelle, Transsexuelle und Transgender noch immer mit Vorurteilen und Diskriminierung zu kämpfen. Es ist also wichtig, dass auch dieses Jahr wieder viele Menschen im Rahmen des CSD auf die Straße gehen und für Vielfalt und Toleranz demonstrieren. 

Wir GRÜNE haben uns dafür eingesetzt, dass das Thema „Rheinland-Pfalz unterm Regenbogen – Akzeptanz für queere Lebensweisen“  zu einem der Schwerpunktthemen der Landesregierung geworden ist. Mit Hilfe eines Aktionsplanes soll Furcht und Ablehnung gegenüber anderen sexuellen Identitäten  konsequent entgegengetreten werden und gezeigt werden: Rheinland-Pfalz freut sich über seine Vielfalt! Ein erstes konkretes Ergebnis ist, dass Ministerpräsident Kurt Beck die Schirmherrschaft für den Christopher-Street-Day in Trier am Samstag übernommen hat. Wir GRÜNEN werden am Samstag in Trier und bei der Sommerschwüle in Mainz am 28. Juli sowie beim Christopher-Street-Day in Koblenz am 18. August stark vertreten sein.

Auch im rechtlichen Bereich gibt es noch erheblichen Verbesserungsbedarf: So gibt es etwa bis heute kein Adoptionsrecht für homosexuelle Paare, auch ist die Öffnung der Ehe noch lange nicht auf Bundesebene erfolgt. Wir Grüne werden uns weiter dafür einsetzen, dass Gleichstellung auch hier Wirklichkeit wird.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel