Schulen fit für Zukunft machen – 3,4 Millionen Euro für Schulen in Mainz-Bingen, Alzey-Worms und Worms

Im Rahmen des Landesschulbauprogramms bezuschusst das Land im Jahr 2012 insgesamt 225 Projekte mit 40 Millionen Euro. Schulen in den Kreisen Mainz-Bingen, Alzey-Worms und in der kreisfreien Stadt Worms wurden dieses Jahr mit ca. 3,4 Millionen Euro gefördert.

Knapp zwei Drittel der Landesförderung gehen dieses Jahr an Projekte, die den Bau von zusätzlichen Unterrichts- und Fachräumen, von Bibliotheken, Verwaltungsräumen oder Sportstätten aber auch baulichen Sicherheitsverbesserungen, wie beispielsweise dem Brandschutz dienen. In der Auswahl hat das Land auch die Finanzkraft der Kommunen berücksichtigt.

595.000 Euro für Schulen in Alzey-Worms

Die Grundschule am Sonnenberg in Alsheim, das Gymnasium am Römerkastell in Alzey und die IGS Osthofen erhalten zusammen genommen 595.000 Euro vom Land. Mit dem Geld werden Umbaumaßnahmen an den Schulen unterstützt.

2.260.859 Euro für Schulen im Kreis Mainz-Bingen

Die Hildegardis BBS Bingen, die Scharlachberg Realschule + Bingen, die Gesamtschule Hahnheim, die Gesamtschule Heidesheim, die Realschule + Ingelheim, die Albert-Schweitzer-Schule Ingelheim, das Gymnasium Nackenheim, das Gymnasium Nieder-Olm, die IGS Nieder-Olm, die Gesamtschule Ockenheim und die IGS Gerhard Ertl Sprendlingen erhalten zusammen genommen 2.260.859 Euro vom Land. Das Geld fließt in Umbaumaßnahmen, Erweiterungen, Neugestaltungen, Neubauten und Brandschutzmaßnahmen.

605.000 Euro für Schulen in Worms

Die Karmeliter Realschule +, die IGS Worms und die Geschwister Scholl Schule erhalten zusammen genommen 605.000 Euro vom Land. Von dem Geld werden Umbau- und Brandschutzmaßnahmen finanziert.

Die Liste mit der Detailübersicht der Zuweisungen aus dem Landesschulbauprogramm findet sich hier.

Verwandte Artikel