Frauenpolitischer Salon in Oppenheim

Frauenpolitischersalon„Ohne Frauen ist kein Staat zu machen! – Frauen in die Kommunalpolitik“, so lautete der Titel der Veranstaltung zum internationalen Frauentag am 08. März in Oppenheim. Es ging dabei um de Unterpräsentation von Frauen in der Kommunalpolitik und darum, wie die Frauen zur politischen Mitarbeit motiviert werden können.

Auf Einladung der Gleichstellungsbeauftragten der Landkreise Mainz-Bingen und Alzey-Worms sowie des Land Frauen Verbandes diskutierte Pia Schellhammer unter anderem mit der rheinland-pfälzischen Frauenministerin, Irene Alt und mit vielen anderen erfolgreichen Frauen aus Politik und Wirtschaft. Schwerpunkte der abendlichen Diskussion waren zum einen das klassische Rollenbild der Frau und zum anderen die politische Partizipation von Frauen, vor allem in der Kommunalpolitik. Das Fazit des Abends: besonders im ländlichen Raum muss sich in der Kommunalpolitik noch einiges tun.

Darüber hinaus wurde das Mentoring-Programm des Ministeriums für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen „Frauen machen Kommunen stark“ vorgestellt. Das Programm bietet für interessierte Frauen einen direkten Austausch mit Politikerinnen, die praktische und rhetorische Tipps geben. Ziel des Programms ist es, dass mehr Frauen in der Politik Einfluss und Macht ausüben und die strukturelle Diskriminierung durch Unterbesetzung zu beseitigen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel